Berg & Moll Rechtsanwälte Avocats beraten ihre Mandanten im französischen Recht in allen juristischen, strategischen, operativen und administrativen Fragen des Kulturgüterschutzes.

Materieller und immaterieller Kulturgüterschutz

Beratung für Kulturgüter unterschiedlicher Art

  • Historische Baudenkmäler
  • Architektonische Werke
  • Kollektionen
  • Archive
  • Nationale Kulturgüter
  • Kunstwerke
  • Musikinstrumente
  • Museen
  • Gärten, Parks
  • Archäologische Gegenstände usw.

Analyse von lokaler und regionaler Kulturpraxis

Traditionen, Kenntnisse usw.

Beratung und Risikoanalyse bei Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten an Kulturgütern

Beratung bei spezifischen Fragen des Kulturgutschutzes

  • Beantragung von Kulturerbe-Siegel
  • Schutz des geistigen Eigentums
  • Export- und Importgenehmigungen
  • Transport

Verhandlung und Gestaltung von Verträgen

Schutz, Nutzung, Verkauf, Vermietung, Subventionen, Sponsoring usw.

Durchführung von Weiterbildungen, Seminaren und Workshops für Unternehmen sowie für kulturelle Einrichtungen und Organisationen

Weltkulturerbe

Beratung Unesco-Weltkulturerbe

Umsetzung der anwendbaren Vorschriften für das in Frankreich befindliche Unesco-Weltkulturerbe

Durchführung von Seminaren für kulturelle Einrichtungen privater und öffentlicher Natur

Dank unseres weltweiten Netzwerkes aus Fachleuten von internationalen und französischen Einrichtungen und Organisationen (Icomos, Unesco usw.) können wir auf komplementäre Kompetenzen zurückgreifen.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen